Philip Nerb Fondsanalyse: Walton Premium Land Management 1

6. September 2010
von

www.vorsorge-leben.de

Walton Premium Land Management 1

Die Walton-Gruppe bietet erstmalig einen Fonds über mehrere Regionen mit einer Vielzahl von Grundstücken an. Die exzellente Arbeitsleistung vor Ort, das mehrstufig diversifizierte Zielportefeuille und die konservative Konzeption machen diesen Fonds hochattraktiv.

Der Initiator

Die Walton International Group Inc. (gegründet 1979), Calgary, ist ein Familienunternehmen in zweiter Generation. Das international tätige Unternehmen ist als Nischenanbieter auf die Entwicklung von Grundstücken in Kanada und den USA (seit 2002) spezialisiert. Der aktuell vorliegende testierte Leistungsnachweis umfaßt 194 Projekte. Bis dato weisen sämtliche Angebote positive Zahlen auf. Bei den bisher 32 vollständig abgeschlossenen Projekten lag die durchschnittliche gewichtete Rendite bei über 14 % p. a. bei einer durchschnittlichen Haltezeit von 6,81 Jahren. Derzeit werden über 67.000 Investoren betreut, das verwaltete Volumen beträgt dabei über 21.000 ha. Damit ist dieser Anbieter als Entwickler nachweislich etabliert. Gleichzeitig ist Walton der derzeit größte Landkäufer in den USA. Auf Fragen im Rahmen der Analyse reagierte der Initiator umgehend und professionell.

Stärken – Erfahrener Nischenanbieter mit einer beeindruckenden Leistungsbilanz.

Der Prospekt

Mit rund 142 Seiten fällt der Prospekt überdurchschnittlich umfangreich aus. Besonderheiten aus dem konzerninternen mehrstufigen Verlauf der Investition sowie die verschiedenen Kostenebenen sind ausgesprochen transparent dargestellt. Der Text und die optische Aufmachung sind gelungen.

Der Markt

Die USA als Investitionsziel sind heute mit Vorsicht zu genießen. Die von Staatsseite veröffentlichten Zahlen zur wirtschaftlichen Erholung sind nachweislich in weiten Teilen geschönt. Aus diesem Grund arbeitet Walton bei der Marktanalyse auf Basis wissenschaftlicher Zahlen, die mit führenden Forschungsinstituten diskutiert werden. Als Lehre aus der Wirtschaftskrise läßt sich der Schluß ziehen, daß sich die USA in sehr unterschiedliche regionale Teilmärkte (363) aufspalten, die es genauestens zu analysieren gilt. Walton verfolgt diesen Arbeitsansatz in vorbildlicher Weise. Im Prospekt werden sehr anschaulich die regionalen Entwicklungen und Disparitäten aufgezeigt. Anhand von Migrationsströmen, Arbeitsplatzzahlen, Investitionen durch die arbeitgebende Industrie und Stadtentwicklungen lassen sich Tendenzen ablesen, die eine Investitionsgrundlage darstellen können. Vorteilhaft ist auf jeden Fall, daß Walton über eine Investorenposition hinaus tiefgehend – auch auf politischer Ebene – in den gewählten Zielregionen vertreten ist. Beim vorliegenden Fonds erfolgen die Investments in vier Wachstumszentren in Arizona („Sun Corridor“), Atlanta (Piedmont Atlantic Megaregion) und Texas (Dallas / Fort Worth und Austin / San Antonio). Das Bevölkerungswachstum in diesen Regionen lag in den letzten beiden Jahren deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt. Kurz- und mittelfristig (3 bis 5 Jahre) läßt sich in den Zielregionen ein deutlicher Wachstumstrend festhalten. Die Zuwanderung ist in den letzten Jahren stark gestiegen, was nicht zuletzt an der wirtschaftlichen Stabilität der Staaten Arizona, Atlanta und Texas liegen dürfte. Der große Zuzug arbeitswilliger Neubürger bringt eine steigende Nachfrage nach Lebensraum mit sich.

Die vollständige Analyse finden Sie hier: FA-Walton-Prem1-eb


www.oekoworld.com

Tags: ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

Seite durchsuchen

Leadgenerierung

Aktuelle Kommentare

  • Gut oder schlecht: Für Finanzberater (Versicherungsmakler, Vermögensberater,…) in Österreich ist das...
  • Gut oder schlecht: Als Finanzberater in Österreich und interessierter Kunde ist seit Oktober 2013 dieser Blog ein...
  • Malivin: Sehr interessanter Beitrag. Ich informiere mich gerade über das Thema Unternehmenskauf und -verkauf, weil...
  • TAK: “Echtes Interesse + Ehrlichkeit” als Schlüssel zur Kundenbindung ? Diese banale Erkenntnis trifft...
  • renditefinder.com: Sehr geehrter Herr Varoquier, prima, dass Sie sich dem Thema annehmen. Jedoch sollten Sie entweder...

TrustWizz-Partner