Branchenverband startet Informationskampagne für den geschlossenen Fonds

Heute startet die Informationskampagne des VGF Verband Geschlossene Fonds e.V. Der Verband nimmt die kommende gesetzliche Regulierung der Branche zum Anlass, in einer auf Print und Online konzentrierten Kampagne über die Funktionsweise und die Bedeutung geschlossener Fonds zu informieren. Ziel ist, die Eigenschaften und Qualitäten darzustellen und dadurch die Wahrnehmung des Finanzanlageprodukts zu steigern.

Der Claim zur Kampagne lautet „Der geschlossene Fonds – Das kleine Wirtschaftswunder“. Damit nimmt die Kampagne Bezug auf die Leistungsfähigkeit der deutschen Wirtschaft und den Unternehmergeist hierzulande. Das Engagement vieler Einzelner für einen gemeinsamen wirtschaftlichen Erfolg ist charakteristisch für die deutsche Wirtschaftsgeschichte – und für den geschlossenen Fonds in seiner Eigenschaft als unternehmerische Beteiligung. Der Claim ist dabei bewusst mutig gewählt, er fordert die Aufmerksamkeit mit seinem Inhalt ein. Er ist jedoch nicht anmaßend, denn die Formulierung trägt ihr Korrektiv in sich: Ich bin ein Wunder, aber nur ein kleines.

Inhaltlich behandelt die Kampagne drei Themenfelder: die Aufklärung über die volkswirtschaftliche Bedeutung geschlossener Fonds, die Auseinandersetzung mit der bewegten Vergangenheit des Marktes und die Information über die positiven Veränderungen der kommenden Regulierung.

So zeigt die Kampagne zum Beispiel die Bedeutung geschlossener Fonds als Finanzierungsinstrument für die deutsche Container- und Handelsschifffahrt. Und auch bei der Gewinnung erneuerbarer Energien haben geschlossene Fonds – lange bevor die Energiewende politisch eingeleitet wurde – eine entscheidende Rolle gespielt.

Bei der Auseinandersetzung mit der Vergangenheit nimmt die Kampagne die mehr als 40 Jahre zurückliegenden Anfänge des geschlossenen Fonds als Steuersparmodell in den Blick und zeigt seinen Wandel zur renditeorientierten Kapitalanlage mit einem aktiven Assetmanagement.

Die Information über die kommende Regulierung erklärt, wie Anleger von den neuen gesetzlichen Rahmenbedingungen in weitaus höherem Maße als zuvor z.B. vor unseriösen Anbietern und mangelnder Transparenz geschützt werden sollen. Gleichzeitig erreichen geschlossene Fonds mit den neuen Anforderungen das gleiche regulatorische Level wie andere renditeorientierte Finanzanlageprodukte. Der Verband hat das Regulierungsverfahren seit 2009 aktiv unterstützt.

    „Die Welt der geschlossenen Fonds ist heute anders als viele denken“, so Eric Romba, Hauptgeschäftsführer des VGF Verband Geschlossene Fonds e. V. „Das wollen wir all denen, die geschlossene Fonds verkaufen, sie regulieren oder über sie schreiben, zeigen. Die Regulierung verändert vieles, deshalb ist es gerade jetzt an der Zeit, die Pflege von Vorurteilen mal sein zu lassen und sich ein realistisches Bild zu verschaffen. Die Kampagne ist unser Beitrag dazu.“    

Virtuelles Zentrum der Kampagne ist die Internetseite http://www.kleines-wirtschaftswunder.de/. Sie hält ein breites Informationsangebot bereit und zeigt z.B. mit dem Fonds-Finder, wo überall in Deutschland Sachwerte und Projekte durch geschlossene Fonds finanziert wurden oder werden. Alle weiteren Maßnahmen der Kampagne verweisen auf das Portal.

Ein Magazin und zwei Informationsbroschüren zeigen zudem die lebendige Wirtschaftswelt hinter dem Produkt und erklären den Wandel des geschlossenen Fonds. Die Publikationen werden zum Start der Kampagne an Multiplikatoren und Meinungsbildner aus Politik, Wirtschaft und Medien versandt.

Printanzeigen in Fach- und Publikumsmedien, deren Leitmotiv jeweils die Innenansicht eines geschlossenen Fonds aus unterschiedlichen Branchen (Immobilie, Schiff, Energie) ist, sollen die Kampagne zum Auftakt begleiten, Interesse wecken und die Aufmerksamkeit auf das Kampagnenportal mit seinen Inhalten lenken.

Schreibe einen Kommentar