Commerz Real: Immobilienfonds vor dem Aus

20. Juli 2012
von


õîááèò èëè òóäà è îáðàòíî ôèëüì

Einem weiteren Immobilienfonds droht das Aus: Laut Medienberichten steht der geschlossene Immobilienfonds CFB 130 der Commerzbank-Tochter Commerz Real vor der Insolvenz. Anlegern droht nicht nur der Totalverlust.

 

Ausgerechnet die Deutsche Börse versetzte dem geschlossenen Immobilienfonds den Todesstoß. Seitdem die Börse im vergangenen Jahr aus der Fondsimmobilie auszog, steht diese leer. Ein Nachmieter ist nicht in Sicht. Dem Fonds droht damit die Insolvenz, bestätigte ein Sprecher am Dienstag die brodelnden Gerüchte. Am kommenden  Donnerstag, den 19. Juli, will das Fondsmanagement in einer Vollversammlung ein Lösungskonzept für den Fonds vorstellen. Denn geht der Fonds insolvent, müssen die Anleger nicht nur ihre Investitionen abschreiben. Möglich ist auch, dass sie alle gezahlten Ausschüttungen aus den Jahren 2001 bis 2007 zurückzahlen müssen. Nach Medienangaben will das Unternehmen die Insolvenz durch den Verkauf der Immobilie abwenden. Dadurch würden Anleger nicht mehr für die gezahlten Ausschüttungen haften.

 

Hier klicken und mehr dazu lesen

Eingehende Suchbegriffe für diesen Artikel:



Tags:

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

Seite durchsuchen

Leadgenerierung

Aktuelle Kommentare

  • Malivin: Da unsere Firma in Sachen Forderungsmanagement schon des Öfteren mit Partnern zusammengearbeitet hat...
  • Malivin: Zudem schaue ich auch gerne bei Admiral markets rein. http://www.admiralmarkets.de/G oldene-Regeln/ Grüße
  • Gut oder schlecht: Für Finanzberater (Versicherungsmakler, Vermögensberater,…) in Österreich ist das...
  • Gut oder schlecht: Als Finanzberater in Österreich und interessierter Kunde ist seit Oktober 2013 dieser Blog ein...
  • Malivin: Sehr interessanter Beitrag. Ich informiere mich gerade über das Thema Unternehmenskauf und -verkauf, weil...

TrustWizz-Partner