Niedriger Zins, neue Vergütung

20. Juli 2012
von

www.profi.pkv-tarifoptimierer.de

Der Einbruch bei fondsgebundenen Versicherungen ging auch 2011 weiter. Die Branche hat keine Rezepte, die Rückgänge anderweitig aufzufangen. Nun zieht die Skandia als erster Anbieter die Reißleine und stellt auch das Vergütungsmodell um.

Der Absatz von Fondspolicen in Deutschland geht seit Beginn der Finanzkrise dramatisch zurück. Daran haben auch modernste Garantiekonzepte nichts geändert. Das Neugeschäft mit der fondsgebundenen Lebens- und Rentenversicherung in Deutschland nimmt seit 2008 kontinuierlich ab: 2011 sank deren Absatz um 15 Prozent auf 933 Millionen Euro. Wurden 2008 noch 32 Prozent des Neugeschäfts – definiert als Annual Premium Equivalent (APE) oder laufende Beiträge zuzüglich zehn Prozent der Einmalbeiträge –, über diese Produktkategorie vermittelt, so waren es im vergangenen Jahr 13,9 Prozent.

HIER klicken und mehr dazu lesen


www.oekoworld.com

Tags: , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

Seite durchsuchen

Leadgenerierung

Aktuelle Kommentare

  • Gut oder schlecht: Für Finanzberater (Versicherungsmakler, Vermögensberater,…) in Österreich ist das...
  • Gut oder schlecht: Als Finanzberater in Österreich und interessierter Kunde ist seit Oktober 2013 dieser Blog ein...
  • Malivin: Sehr interessanter Beitrag. Ich informiere mich gerade über das Thema Unternehmenskauf und -verkauf, weil...
  • TAK: “Echtes Interesse + Ehrlichkeit” als Schlüssel zur Kundenbindung ? Diese banale Erkenntnis trifft...
  • renditefinder.com: Sehr geehrter Herr Varoquier, prima, dass Sie sich dem Thema annehmen. Jedoch sollten Sie entweder...

TrustWizz-Partner