Warum das Wachstum von Finanzvertrieben stagniert plus Initiative zur Abhilfe

14. August 2012
von


Finanzvertrieb 2012: Raus aus dem stagnierenden Wachstum!

Der Markt für Finanzvertriebe steht auch in 2012 wieder vor großen Herausforderungen. Die sich ständig verändernden Rahmenbedingungen für den Vertrieb von Versicherungen und Finanzdienstleistungen, die Diskussionen um die Qualität der Beratung und die Güte der angebotenen Produkte sind aber nicht alleine für die aktuelle Situation in der FDL-Branche verantwortlich.

Unzureichende strategische Ausrichtung

Viel zu häufig gehen Finanzvertriebe mit oberflächlichen Me-too-Strategien an den Start. Statt durchdachter Positionierung und Zielgruppenorientierung werden einfach erfolgreiche Modelle ungeprüft und nicht angepasst übernommen. Die Folge: Das eigene Angebot  geht im Meer vergleichbarer Angebote unter.

Die gleiche Wirkung zeigen nicht formulierte und somit auch nicht kommunizierte Unternehmensziele und das Fehlen einer gemeinsam entwickelten Unternehmensvision. Wenn keiner weiß, wo es hingehen soll, wird die gemeinsame Reise schwerlich erfolgreich enden.

Veraltete Konzepte

Auch in konzeptioneller Hinsicht steht es oft nicht zum Besten: Bei vielen Finanzdienstleistungsvertrieben orientieren sich die Vergütungsmodelle noch an den überholten Vertriebsmodellen der 80er Jahre. Auch werden Beratungs- und Verkaufskonzepte viel zu wenig am veränderten Bedarf der Kunden ausgerichtet und auch die Anpassung an geänderte gesetzliche Rahmenbedingungen erfolgt häufig viel zu schleppend. Klar formulierte Wertschöpfungsketten sind meistens nicht vorhanden.

Überalterter Markt, fehlende Mitarbeiterförderung

Insbesondere bei der Gewinnung geeigneter Mitarbeiter zeigen sich im Finanzdienstleistungsvertrieb aktuell große Probleme. Zu lange wurden für die Gewinnung neuer Mitarbeiter falsche oder überhaupt keine Konzepte eingesetzt. Die Rekrutierung findet nur punktuell und zufällig statt. Werden trotzdem neue Mitarbeiter gefunden, gibt es kein langfristiges Einarbeitungskonzept und es kommt infolgedessen zu einer hohen Fluktuation. Auch in puncto Aus- und Weiterbildung sieht es häufig nicht ganz so gut aus: Die Beraterqualifikationen entsprechen nicht der Aufgabe, es gibt keine talentgerechte Förderung, die richtigen Einstellungen, Motivatoren und Bildungsinstrumente fehlen.

Mit Know-how und Kapital nachhaltig gegensteuern

Diesem Trend im Finanzdienstleistungsvertrieb will die neue Initiative von AdvilA – Netzwerk unabhängiger Berater für die finanzdienstleistende Wirtschaft – entgegenwirken. Mit „12 Marktführer“ werden zwölf ausgewählte Finanzdienstleistungsunternehmen begleitet und gecoacht auf ihrem Weg zum Marktführer in ihrer Region. Dabei fließt neben dem langjährigen Erfahrungsschatz von AdvilA auch das Know-how zahlreicher anderer kluger Köpfe mit ein: Den zukünftigen Marktführern stehen ausgewiesene Marketingexperten, Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer, Verkaufs- und Persönlichkeitstrainer sowie IT-Spezialisten zur Seite. Und, nicht zu vergessen: Auch finanzstarke Investoren sind mit an Bord. Denn erst die Möglichkeit, auch finanziell Vollgas zu geben, macht den Weg an die Spitze wirklich gangbar.

Vertriebe, die jetzt richtig durchstarten wollen, sind herzlich eingeladen, an einem unverbindlichen Vertriebs-Casting teilzunehmen. Weitere Informationen finden diese auf www.12marktfuehrer.de.

12 Marktführer

12 Marktführer ist eine Initiative von AdvilA – Netzwerk unabhängiger Berater für die finanzdienstleistende Wirtschaft –, das sich der nachhaltigen Stärkung von Finanzdienstleistungsvertrieben verschrieben hat. Die Initiatoren des deutschlandweit tätigen Netzwerks AdvilA, Thomas Suchoweew und Oliver Petersen, unterstützen als Deutschlands innovativste Unternehmensberater in der Finanzdienstleistung mittelständische Vertriebe mit ihrer umfangreichen Expertise. Das Netzwerk wird von Spezialisten aus verschiedensten Fachbereichen getragen, die aufgrund ihres Know-hows und ihrer praktischen Berufserfahrung dazu geeignet sind, identifizierte Engpässe und Wachstumsbereiche von FDL-Vertriebsunternehmen positiv zu verändern.

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sich bitte direkt an die Träger des Netzwerkes:

Thomas Suchoweew

Email: info@suchoweew.de

Mobil: +49 172 862 90 96

oder

Oliver Petersen

Email: info@olpecon.de

Mobil: +49 171 524 99 11

info@advila.de | www.advila.de



Tags: , , , , ,

Hinterlasse eine Antwort

Du musst eingeloggt sein um einen Kommentar zu schreiben.

Seite durchsuchen

Leadgenerierung

Aktuelle Kommentare

  • Malivin: Da unsere Firma in Sachen Forderungsmanagement schon des Öfteren mit Partnern zusammengearbeitet hat...
  • Malivin: Zudem schaue ich auch gerne bei Admiral markets rein. http://www.admiralmarkets.de/G oldene-Regeln/ Grüße
  • Gut oder schlecht: Für Finanzberater (Versicherungsmakler, Vermögensberater,…) in Österreich ist das...
  • Gut oder schlecht: Als Finanzberater in Österreich und interessierter Kunde ist seit Oktober 2013 dieser Blog ein...
  • Malivin: Sehr interessanter Beitrag. Ich informiere mich gerade über das Thema Unternehmenskauf und -verkauf, weil...

TrustWizz-Partner