Fluch oder Segen, die Unisextarife in der PKV sind da!

Nun sind die PKV Unisextarife da, die ersten Gesellschaften haben ihre Tarife offengelegt. Dabei wurden die Erwartungen / Befürchtungen erfüllt, dass es besonders für Männer teurer werden kann. Aber nicht nur das, im Zuge der Tarifanpassungen nahmen die PKV Gesellschaften bei dieser Gelegenheit auch bei den alten Tarifen einen tiefen Schluck aus der Pulle. Das soll heißen, das auch die „alten“ Tarife der privaten Krankenversicherung um 4% bis 10% angehoben wurden.

Jetzt ist guter Rat teuer, besonders für viele ältere und länger PKV Versicherte nehmen die Prämien der PKV langsam bedrohliche Züge an. Was kann getan werden? Mancher versuchte schon, sich mit seiner Versicherung in Verbindung zu setzen und in einen anderen Tarif zu wechseln. Das wurde meist vom Berater verhindert mit vagen Behauptungen wie „dann verlieren sie ihre Altersrückstellungen“ oder „wollen sie wirklich nur noch schlecht beim Arzt behandelt werden“. Um es klar zu sagen, Aussagen dieser Art sind blanker Unsinn und dienen nur dazu, den Kunden zu verunsichern.


Wer wirklich Erfolg haben will wendet sich an freie, auf die PKV spezialisierte Versicherungsmakler. Solche PKV Tarifoptimierer haben alle Tarife und Leistungen im Blick. Meist werden dem Kunden auch zum ersten mal in seiner PKV versicherten Zeit die Leistungen transparent aufgelistet. Ebenso die Kosten welche die private Krankenversicherung dadurch bei ihm verursacht. Zusammen mit dem PKV Tarifoptmierer ist es so ganz leicht, den richtigen Tarif zu finden und bis zu 400 Euro im Monat einzusparen, ohne den Verlust des Komforts und der Leistung bei der Krankenversorgung.

Es funktioniert wirklich. Meist handelt es sich um einen Wechsel innerhalb der Gesellschaft. Ein Wechsel in eine andere Gesellschaft ist meist etwas schwieriger, da in diesen Fällen die Altersrückstellung in der Tat nicht immer ohne weiteres portierbar sind. Dennoch gibt es bei über 90% der Kunden Optimierungspotenzial und Optimierungsmöglichkeiten. Jedoch wird der Versicherte ohne die Hilfe des unabhängigen Fachmannes hier schnell Schiffbruch erleiden.

Informieren Sie sich jetzt!

· Welche Auswirkungen haben die 3 unterschiedlichen Tarifwelten?
· Was ist im Bezug auf Unisex und § 204 unbedingt zu beachten?
· Was passiert wirklich mit den Altersrückstellungen?
· Wie entsteht der Beitragsvorteil bei einem Tarifwechsel?
· Welche Aussagen und Schriftsücke der Versicherer irritieren Kunden und Vermittler?
· Wie wird richtig dokumentiert?
· Wie können Risikozuschläge vermieden bzw. vermindert werden?
· Wie vermeide ich als Vermittler und Makler Haftungsfallen?
Anmeldung zum Termin am:
Donnerstag,14. März 2013,10:00 Uhr
VVG § 204 Kompetenz-Online-Workshop
Freitag,22. März 2013,10:00 Uhr
VVG § 204 Kompetenz-Online-Workshop

Schreibe einen Kommentar