Kategorie: Finanzmarkt

Die Ablösefalle bei Schrottimmobilien

Anlegeranwälte warnen vor vorschnellen Umschuldungen bei finanzierten Immobilienkapitalanlagen  Speziell im Zusammenhang mit der Finanzierung von Immobilienkapitalanlagen ist in letzter Zeit häufig Folgendes zu beobachten: Bereits einige Zeit vor dem Auslaufen des Kredits treten Banken mit verschiedenen „Umschuldungsvorschlägen“ an Kreditnehmer heran. Marcus Hoffmann und Mirko Göpfert, geschäftsführende Partner der auf Bank-, Kapitalanlage- und Immobilienrecht spezialisierten Kanzlei…

Finanzierung für Franchise-Gründer oft einfacher als für normale Existenzgründer

Wer eine Existenzgründung plant, ist meistens auf Fremdkapital angewiesen. Eine Finanzierung zu bekommen, ist dabei gar nicht so einfach, denn die Geldgeber müssen zunächst von der Geschäftsidee überzeugt werden. Franchisenehmer haben es da in vielen Fällen leichter. Das Risiko, zu scheitern, wird bei einer Franchise-Gründung in der Regel geringer eingeschätzt. Zudem profitieren sie von der…

Ratgeber: Die korrekte Formulierung eines Arbeitsvertrages

06Bei Arbeitsverträgen gibt es viele Details zu beachten. Kleine Fehler, unpräzise Formulierungen oder ungesetzliche Vereinbarungen können Chefs aller Art Geld, Zeit und nicht zuletzt Nerven kosten. In diesem Artikel geben wir insbesondere Arbeitgebern Hinweise, wie ein korrekter Arbeitsvertrag zu formulieren ist. Weitere Tipps finden Sie auch auf dem Blog „die-gehaltsabrechnung“ in diesem Beitrag . Befristung: Ein Arbeitsvertrag mit…

Interviewserie: „Erfolgreiche Finanzberater“ – Marco Mahling

Wir wollen hier einige Interviews mit erfolgreichen Finanzberatern vom letzten Jahr wieder hoch reihen, da sie für den ein oder anderen interessant sein könnten. ———————————- Name: Marco Mahling Kurz-Lebenslauf: Finanz- und Versicherungsmakler, zertifizierter Fondsspezialist Ursprünglich gelernter Beruf: Bankkaufmann Seit wann in der Branche: 1998 Ihr Standort: Eichstätt & München Ihr Spezialisierung/Spezialgebiet: Ruhestandsplanung & Altersvorsorge, private…

PKV 2015: Expertenwissen transparent

Die Veränderungen in der PKV 2015 wurden zuletzt heftig diskutiert! Doch nicht alles davon stimmte. Deshalb reden zwei Experten in diesem gratis Webinar nun Klartext und Sie können kostenfrei dabei sein: http://www.anmelden.org/pkv-workshop-vvg204/ So erhalten Sie komprimiertes Experten-Wissen zur aktuellen Lage der PKV sowie für den erfolgreichen Wechsel innerhalb der PKV-Gesellschaften! Zusätzlich bekommen Sie fundierte Antworten auf folgende…

Verpflichtung zum Steuern sparen?!

Große Unternehmen, welche an der Börse notiert sind besitzen gegen über Ihren Anlegern die Verpflichtung, so schonend wie Möglich mit dem Unternehmensvermögen umzugehen. Das heißt unter anderem auch, dass alle legalen Steuertricks genutzt werden müssen. Die moralische Komponente muss dabei außen vor bleiben. Schließlich tragen diese Manager die Verantwortung für das Geld anderer Leute, nämlich…

Wissen: Ratenkredit-Vergleichsrechner

Bei einem Ratenkredit wird eine festgelegte Summe Geld für einen vorher definierten Zeitraum an Privatpersonen gewährt. Diese Summe wird bei einem Ratenkredit in der Regel in gleichbleibenden monatlichen Raten an den Kreditgeber zurückgezahlt. Die monatlichen Rückzahlungen beinhalten die Tilgung des Ratenkredits, aber auch die Zinsen und eventuelle Bearbeitungsgebühren des herausgebenden Finanzinstituts. Die Laufzeit des Ratenkredits…

Warum Publikumsfonds in Rechtsform der GbR oder KG nicht für Aufklärungsverschulden der Vermittler haften

Artikel von Daniel Blazek Warum Publikumsfonds in Rechtsform der GbR oder KG nicht für Aufklärungsverschulden der Vermittler haften (und auch nicht auf Schadenersatz) von Daniel Blazek Ein Beitrag zur Zurechnung und fehlerhaften Gesellschaft in der BGH-Rechtsprechung im Bereich der Anlageberatung und Anlagevermittlung I.                   Ausgangssituation Jeder Rechtsanwalt, der in Kapitalanlagesachen eine Fondsgesellschaft im Zusammenhang mit einem…

Deutsche Rentner vor dem Bankrott? 70% der deutschen Pensionäre in Abhängigkeit vom Staat!

70% der deutschen Rentner und Pensionäre erhalten Ihr Altersruhegeld zum größten Teil vom Staat. Ihr Schicksal, ihr Auskommen und ihr Überleben liegt in der Hand der Institution, die in Zukunft mit immer größeren Problemen zu kämpfen haben wird! Neben den allgemeinen wirtschaftlichen Problemen schwebt zu dem noch das Damoklesschwert des demografischen Wandels über den Rentnern.…

Zu früh gefreut – Schenken ist gar nicht so einfach!

Notar weist auf rechtliche Fallstricke hin Die Motive für lebzeitige Schenkungen sind vielfältig. „Häufig wollen Eltern ihren Kindern eine Starthilfe zukommen lassen, manche wollen sich mit der Schenkung von Verwaltungslasten befreien, die meisten wollen Steuern sparen“, weiß Notar Michael Uerlings, Pressesprecher der Rheinischen Notarkammer. Oft geht es auch darum, Pflichtteilsansprüchen Angehöriger zuvor zu kommen. Der…

Die PKV, ein Buch mit 7 Siegeln!

Juchuu endlich „privat“ versichert denken sich viele, welche die Beitragsbemessungsgrenze überschritten und sich dann in der PKV versichert habe. Die Berater stellen immer wieder die selben Dinge heraus, das Einzelzimmer, die Chefarztbehandlung, Terminvorteile. Aber schon beim Thema Zahnersatz folgen mehr schöne Worte, denn Zahlen. Viele PKV Verträge beinhalten eine Zahnversorgung, welche schlechter als die Gesetzliche…

Widerrufsjoker: Warum zahlen nicht alle Banken?

Über die Jahre haben die Banken immer wieder Kreditbearbeitungsbeühren von den Kunden zahlen lassen. Dies wurde oft damit begründet, das beispielsweise eine Auskunft bei der Schufa eingeholt werden muss. Aber genau das ist falsch. Für solch einen Bearbeitungsvorgang müssen Kunden nichts zahlen. Denn allein die Bank kann aus diesen Aufgaben dann profitieren. Obwohl der BGH…

Gewinnversprechende Exotenmärkte

. Allerdings benötigt der Anleger schon ein wenig Mut und starke Nerven. Nicht immer ist das Geschehen im Land mit unseren Maßstäben zu verstehen. Frontier Markets, Grenzmärkte versprechen hohe Gewinne, denn die Länder besitzen Bodenschätze und Produktionskapazitäten wie auch eine leistungswillige Bevölkerung. All diese Märkte haben eine riesen Vorteil gegenüber den etablierten Plätzen. Gewöhnlich sind…

Festgeld, eine Alternative?

Sparen und zwar konservativ entbehrt ja nicht einer gewissen Wichtigkeit. Die staatlichen Förderungen fallen immer geringer aus und viele Märkte geben eher Unsicherheit denn Sicherheit. Es ist wichtiger denn je, über Reserven zu verfügen. An dieser Stelle bietet das Festgeld gewisse Vorteile. Die Zinsen wie auch der Anlagezeitraum werden von Anfang an festgeschrieben.  Der Zeitraum…

Die Generation 50plus kompetent beraten

Wer Männer und Frauen über 50 in Finanzfragen berät, benötigt ein anderes Profil als ein Berater von Berufseinsteigern. Deshalb startete die Bausparkasse Schwäbisch Hall die Weiterbildungsreihe „Silberfuchs“ für Berater, die selbst bereits mindestens 40 Jahre alt sind – und sammelt damit gute Erfahrungen. Im Verlauf des Lebens wandeln sich die Bedürfnisse der Menschen – und…

Soziale Rendite : Geldanlage mit gutem Gewissen

Als Soziale Rendite bezeichnet man den Nutzen, den ein Anleger aus einer Geldanlage erzielt, der sich nicht monetär bewerten lässt. Man könnte soziale Rendite auch als Anlage mit gutem Gewissen bezeichnen, da mit der Anlage ein Projekt unterstützt wurde, welches dem Anleger besonders am Herz liegt. Dies können ganz unterschiedliche Themengebiete sein, wie Umweltschutz, Entwicklungshilfe…

Aktienfonds – Sicherheit vs. Rendite

  Handel mit CFDs ? Jeder Kapitalanleger hat die Wahl zwischen Fonds, die sicherer sind oder solchen, die hohe Risiken mitbringen. Andererseits besteht ebenso die Möglichkeit des Handel mit CFDs. Jeder entscheidet selbst, in welcher Fondsart er sein Kapital anlegt und welchen Beratern er vertraut. Versierte Fondsanleger wissen, dass renditestarke Fonds risikobehaftet sind und man…

Schulden machen für Weihnachten? Experten warnen vor Schenken auf Pump

Laut einer aktuellen Umfrage unter Inkassounternehmen ist Überschuldung der Hauptgrund, warum Verbraucher Rechnungen nicht wie vereinbart bezahlen. In der Herbstumfrage unter den 560 Mitgliedsunternehmen des Bundesverbandes Deutscher Inkasso-Unternehmen haben 95 Prozent der Inkassodienstleister eine enstprechende Angabe gemacht. Weitere Gründe, warum Verbraucher ihren Zahlungsverpflichtungen nicht nachkommen, sind demnach Arbeitslosigkeit (61 Prozent der Inkassounternehmen beobachten das), vorsätzliches…