Kategorie: Finanzmarkt

Was tun wenn der Strom teurer wird? Der Wechsel hilft!

Jedes Jahr steigen die Preise für Strom. Die kommende Preisrunde wird besonders heftig ausfallen. Verlangt der Staat doch eine EEG Umlage. auch die Netzgebühren (ein Fünftel des Strompreises) werden um 11% steigen. Diese Kosten werden mit einem kräftigen Aufschlag an den Kunden weiter geben. Was kann dieser aber tun? Viele versuchen aus Angst oder Unwissenheit…

Girokonto überziehen oder Kredit aufnehmen?

Wir alle stehen vor dem Weihnachtsfest und manche vor einem leeren Girokonto, denn vielleicht war der Urlaub doch teurer als geplant. Nun muss entschieden werden: das Girokonto überziehen, oder lieber ein Kleinkredit? Viele Menschen haben heute so gut wie keine Rücklagen, da das Einkommen recht niedrig ist und das Weihnachtsgeld ist bei vielen Firmen auch…

HEH Flugzeugfonds, eine Erfolgsstory!

Im November 2007 hat die HEH mit der Übernahme des ersten Fondsflugzeuges HEH London den Startschuss für eine andauernde Erfolgsstory gegeben. Seither erfüllen HEH-Flieger die in sie gesetzten hohen Erwartungen und erweisen sich als ein Fels in der Brandung. Vorgezogene Auszahlungen im Quartalsrhythmus, höhere Liquidität als geplant und die planmäßige Rückführung des Fremdkapitals sind die…

Langweilig präsentiert heißt Ressourcen verschwendet

Das neue Buch vom Experten für Rhetorik Michael Moesslang: So würde Hitchcock präsentieren Die Bedeutung von Rhetorik und Präsentationsseminaren wird von Beratern laut einer Studie von Training aktuell immer geringer eingeschätzt. Das ist gefährlich, so Michael Moesslang, Autor von „So würde Hitchcock präsentieren“, 5 Sterne Redner und Trainer. Denn selbst routinierte Präsentatoren verursachen oft eines:…

Sachwerte, DER Inflationsschutz

Redakteur Frank Varoquier Schon unsere Großeltern, die ja noch erlebt haben was der Begriff „galoppierende Inflation“ bedeutet brachten uns bei, das Immobilien oder andere Sachwerte ihren Wert behalten. Schon ihnen war bekannt, dass so etwas der ideale Inflationsschutz ist. Aber welche Sachwerte eignen sich denn wirklich zum Schutz des Kapitals. An erster Stelle stehen wohl…

Girokonto, zu wenig Zinsen, zu hohe Gebühren?

Viele sagen bei diesem Titel, was interessieren mich die 0,2 % Guthabenzinsen auf meinem Girokonto? Gut, aber was ist mit den Gebühren, viele Kontoführenden Institute verlangen auch noch hohe bis sehr hohe Gebühren für die Führung Ihres Kontos. Es gibt immer noch Banken, die jeden Kontoauszug und jeden Buchungsvorgang einzeln berechnen. Viele Bankkunden vergleichen oder…

Rechte von Fondsanlegern durch den BGH gestärkt

Bundesgerichtshof in Karlsruhe: Ein Anleger erzielte beim Bundesgerichtshof in Karlsruhe  einen Erfolg gegen die Dr. Peters Gruppe Ein Urteil in Sinne der Anleger, insbesondere der Anteilseigner von Schiffsfonds: Der BGH urteile dass das Emissionshaus Dr. Peters seine Ausschüttungen nicht, wie üblich, von seinen Kunden zurückfordern darf, um den schwächelnden Fonds zu stützen. Dieser Richterspruch bezieht…

Repräsentative Umfrage: „Wie zufrieden sind gebundenen Vermittler?“

Wir brauchen Ihre Antworten. Das AdvilA-Beraternetzwerk erstellt eine unabhängige Marktstudie zum Thema Ausschliesslichkeit. Ist die Ausschließlichkeit ein enges, fast erdrückendes Korsett oder ist es eine solide Möglichkeit, seiner täglichen Arbeit nachzukommen? Was halten Sie persönlich von den Strukturveränderungen im Markt? Das renommierte AdvilA-Netzwerk erstellt aktuell eine anonyme, repräsentative Umfrage. Der Markt ist nach wie vor…

Gleich ums Eck statt im Süden: Investieren in die eigene Region im Trend

Nicht nur bei Lebensmitteln und bei Reisen, auch beim Kauf von Immobilien liegt Regionalität im Trend. Statt für ein Ferienhaus im Süden interessieren sich mehr und mehr Österreicher für Häuser in nächster Nähe, wie Immobilienmakler und Finanzdienstleister bestätigen. „Hab und Gut in unmittelbarer Nähe“ Dazu der Finanzexperte Hannes Dolzer: „Vor allem bei Immobilien ist ein…

Die Urangst vor dem Zinseszinseffekt

Wenn Kapitalismuskritiker beweisen wollen, dass das inkriminierte System nachhaltig ja gar nicht bestehen könne, dann bringt man das sogenannte Zinseszins-Paradoxon hervor. So etwa im Deutschlandfunk.  „Unendliches Wachstum kennt die Natur nicht, somit auch keinen Zinseszinseffekt.“ Und weil der Kapitalismus ja auf diesem fuße, gäbe es auch diesen nicht (ewig). So einfach ist das. Dann aber…

Die Crux mit kreditfinanzierten Immobilienfonds: Wie gehen Finanzdienstleister mit Kunden notleidender Fonds um?

Von Rechtsanwalt Michael Malar. I. Ausgangsituation Seit den neunziger Jahren haben Finanzdienstleister massenhaft Anteile an geschlossenen Immobilienfonds in  Rechtsform einer GbR oder KG vertrieben. Häufig wurde der gezeichnete Fondsanteil durch ein Darlehen finanziert, weil der jeweilige Anleger nicht genügend liquide war oder ihm erläutert wurde, dass die laufenden Gewinne die Finanzierung decken würden und deshalb…

Software im Beratungsgespräch. Für Vermittler Fluch oder Segen ?

Experten sind sich einig, dass für eine EU-Richtlinienkonforme Beratung der Einsatz von entsprechender Beratungssoftware unabdingbar ist. Trotzdem verzichten immer noch Vermittler schon fast fahrlässig auf entsprechende Werkzeuge. Die Gründe für einen Verzicht sind vielschichtig. Bei gezielter Nachfrage werden als Hauptgrund hohe Softwarelizenzgebühren und die Komplexität einzelner Programme genannt. Es ist Fakt, dass der Berateralltag immer…

Mit dem KfW Förderkredit – Energieeffizient Sanieren Kredit (151) sanieren oder kaufen

Das KfW Programm 151 ist für jeden interessant, Wer vorhandenen Wohnraum energieeffizient saniert oder neuen bereits energieoptimierten Wohnraum erwirbt. In diesem Programm wird neben einem vergünstigten Kredit (max. 75.000 €) auch ein Tilgungszuschuss gewährt. Also in Programm ,das jeder kennen sollte. Wer bekommt die Förderung? Jeder,der den Antrag rechtzeitig, also VOR Beginn der Sanierung oder…

Tagesgeld: Zinssatz unter der Inflationsrate

Die Tagesgeldzinsen brechen seit Monaten ein. Die Konsequenz: da der Zinssatz von manchmal nur 0,8% beträgt und somit deutlich unter der Inflationsrate von im Schnitt 2% liegt, wird das Geld weniger als mehr. Die Anleger sind auf der suche nach Anlagen, welche höhere Zinsen bi gleicher Flexibilität versprechen. Wie immer lauern jedoch bei größeren Chancen…

Erfahren Sie mehr über ein wichtiges Erfolgsgeheimnis…

Ich bin noch ganz aufgekratzt. Denn gerade habe ich mir diese Mindmap zur Neukundengewinnung genau angeschaut. Es ist wirklich unbeschreiblich, wie exakt darin die Strategie beschrieben wird, wie ich täglich dutzende neue Kundenkontakte bekomme und das Beste daran: ohne teure Werbekampagnen zu bezahlen praktisch zum Nulltarif. Gratis Download der Mindmap hier: http://top-24.net/ugv Die Teilnehmer haben sich…

Adressen kaufen und Kunden gewinnen

Autor: Anett Witke, Marketing-Managerin bei  www.adress-base.de Adressen kaufen und Kunden gewinnen Egal wie die innere Einstellung zur Kalt-Akquise sein mag, sie ist essentiell zur Neukundengewinnung. Es gibt zwar viele Coaches und Vertriebsberater, die mit diversen Tricks bessere Quoten versprechen, aber das alles nützt nichts, wenn die Grundlage fehlt – die Adressen der potentiellen Neukunden. Das…

Die 10 Mythen der Finanzkrise

Artikel von Michael Hörl Wären die US-Zinsen nicht von 8% (1990) auf 1% (2003) abgesenkt worden, und hätte der Euro ab dem Jahr 2000 nicht denselben Effekt auf Spaniens oder Griechenlands Schulden gehabt, es hätte weder Finanz- noch Eurokrise gegeben. Denn einen mit 8% verzinsten Kredit investiert man maximal in die eigenen Vier Wände, nicht…

Man of the Month – Frank Ehmann: Spezialist für moderne Kundengewinnungsprozesse im Maklergeschäft

Sofern Sie sich für moderne und effiziente Neukundengewinnung interessieren, dürfen wir Ihnen heute eine außergewöhnlich gute Nachricht überbringen. Es ist uns gelungen, Ihnen mit Frank Ehmann den branchenerfahrenen Experten zum Thema multimediale Kommunikation und automatisierte Neukundengewinnung vorstellen zu dürfen. Die bedeutet für Sie: mit qualifizierten Neukunden zu besseren Umsätzen bei gleichzeitig mehr Freizeit! Frank Ehmann versteht sich…