1896 search results for "wirtschaft"

Wirtschaftskrise in der Türkei: Erdogan weiß, wie sehr die Türkei ausländische Investoren braucht

Wie kann die Türkei die hohe Inflation und die Währungsabwertung in den Griff bekommen? Dies ist eine große Herausforderung für Erdogan: Es formiert sich zum ersten Mal seit fast zwanzig Jahren eine glaubwürdige Opposition. Sie könnte ihn möglicherweise bei den Wahlen im nächsten Jahr herausfordern. Es ist schwierig, aus der derzeitigen Situation mit einer hohen…

Ernste Wirtschaftskrise: Finanzminister warnt vor „Jahren der Knappheit“

© photocosmos1 / Shutterstock.com Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) zeigt sich besorgt über die wirtschaftliche Lage des Landes und stimmt die Bürger auf mögliche Entbehrungen über einen längeren Zeitraum ein. Die Probleme rund um teils massiv gestiegene Preise und beschädigte Lieferketten, die Unternehmen und Verbraucher seit Monaten zu spüren bekommen, könnten sich weiter fortsetzen. Im „heute…

Meereswirtschaft wächst 2 bis 3 mal schneller als übrige Wirtschaft

80 Prozent des Welthandels werden per Schiff aktuell abgewickelt Ozean absorbiert ca. 25 Prozent des gesamten CO2-Austoßes Marktverdichtung als guter Einstiegspunkt bei Green und Blue Economy Kommentar von Isabelle Juillard Thompsen, Portfoliomanagerin DNB Fund Future Waves bei DNB Asset Management Auf der einen Seite sind die Prognosen für die Meereswirtschaft, die zwei- bis dreimal schneller…

Praxisnah Wirtschaftsinformatik studieren an der Hochschule Furtwangen

Wirtschaftsinformatiker haben allerbeste Aussichten auf eine exzellent bezahlte Stelle im In- oder Ausland. Das Studienfach kommt für Menschen infrage, die gern an der Schnittstelle zwischen Computertechnik und deren Anwendern in Wirtschaft, Behörden oder Gesellschaft als IT-Manager fungieren wollen. Die Hochschule Furtwangen punktet dabei mit einem umfangreichen Praxisbezug, der unter anderem durch enge Kooperation mit Unternehmen…

Wenn gute Wirtschaftsnachrichten zu schlechten Nachrichten werden

In den letzten zwei Wochen stabilisierten sich die Märkte zunächst, bevor sie begannen, um einige Prozentpunkte zu steigen, da die Anleger begannen, ihre Wetten in Bezug auf eine Rezession zu reduzieren. Die makroökonomischen Daten sind sowohl in den USA als auch in Europa weiterhin solide, weshalb der extreme Pessimismus der Anleger einen Teil seiner Grundlage…

UK-Zinssätze und Märkte schießen über die wirtschaftlichen Erwartungen hinaus

Die erwarteten Zinssätze schießen über ihre Inflationsziele hinaus und sind allmählich zu restriktiv, um nicht falsch zu sein. Dies führt zu einer Neubewertung an den Märkten, die über vernünftige Niveaus hinausgeht – und den Anlegern Möglichkeiten offenlässt. Die Anleihemärkte bewerten die Zinserhöhungen bereits so hoch wie seit der Finanzkrise 2008 nicht mehr. Insbesondere in Großbritannien…

Steht die Weltwirtschaft vor einer Stagflation?

Arbeitslosigkeit würde die Haushalte schneller als Inflation in Bedrängnis bringen Eine Definition von Stagflation ist schwer zu bestimmen. Jedoch kann eine Definition des Begriffs dazu beitragen, die Vorgehensweise zwischen den großen europäischen Zentralbanken aufzuzeigen. Unmittelbar nach Beginn des Krieges in der Ukraine Ende Februar sah es so aus, als ob die Inflation in den westlichen…

Glücksspielbranche ist für die deutsche Wirtschaft so profitabel wie nie

Das Glücksspiel war bei deutschen Bürgern schon immer sehr gefragt. Seitdem der Fortschritt neuer Technologien jedoch einen rasanten Schub erlebt hat und auch die nationale Regulierung verbessert wurde, lässt sich die Glücksspielbranche kaum noch aufhalten. Es herrscht ein regelrechter Boom, was sich nicht zuletzt auch auf die deutsche Wirtschaft besonders positiv auswirkt. Man geht davon…

Kryptowährungen als Schutz vor Wirtschaftskrise? Bank of America prognostiziert gegenüber Aktien bessere Performance

Nun warnt auch die Bank of America vor einer Rezession. Dann, so der Chefstratege der Bank, könnte der Krypto-Markt Aktien outperformen. Selbst Anleihen, so seine Prognose, könnten von Bitcoin & Co. in den Schatten gestellt werden. Das Narrativ von dezentralen Digitalwährungen als Krisenanker festigt sich. Chefstratege Michael Hartnett warnt eindringlich vor einem Wirtschaftsschock aufgrund der steigenden Inflation. Kryptowährungen…

Die norwegische Wirtschaft ist zinsempfindlich

Obwohl wir vor einer Reihe von Leitzinserhöhungen in Norwegen stehen, gehen wir davon aus, dass der Markt dies weitgehend erwartet und bei der Preisgestaltung berücksichtigt hat. Derzeit rechnet der Markt mit einem Höchststand des Zentralbankzinssatzes von 2,5 Prozent. Das ist ein Prozentpunkt mehr als vor dem Ausbruch der Pandemie und der höchste Stand seit 2009.…

Textilwirtschaft verantwortet 20% der weltweiten Wasserverschmutzung

60 bis 70 Millionen Menschen arbeiten in der Textilindustrie, die einen Wert von ca. 2,4 Billionen US-Dollar besitzt. Laut WWF ist Baumwolle das weltweit am weitesten verbreitete Non-Food-Produkt, das mehr als 250 Millionen Menschen ernährt und 7 % aller Arbeitskräfte in Entwicklungsländern beschäftigt. Laut WRI werden schätzungsweise 5 Billionen Liter Wasser für den Färbeprozess verbraucht,…

Chinesisches Neujahr – Wirtschaftswachstum wird verhaltener ausfallen

China steht ein Jahr mit weiteren Schließungen bevor, da die Wirtschaft des Landes durch die strenge Null-Covid-Politik gefangen gehalten wird, erklärt Sarvjeev S. Sidhu, Head of Emerging Market Strategy bei Aegon Asset Management. Sidhu ist der Ansicht, dass die von der chinesischen Regierung beschlossene Null-Covid-Politik das Wirtschaftswachstum im Vergleich zu 2021 verhaltener ausfallen lassen wird.…

Der Wirtschaftskalender als Tool für Trader

Ein Wirtschaftskalender ist nicht nur eines der wichtigsten Tools für Trader und Spekulanten, er sollte auch bei keinem langfristigen Investor fehlen. Die Märkte reagieren auf News, egal ob positiv oder negativ. Dies ist uns seit langem bekannt. Steigert die Zentralbank die Zinsen? Wie stark und in welchem Land gibt es aktuell Lockdowns? Wie sind die…

Weltwirtschaft am Scheideweg

Die Weltwirtschaft befindet sich an einem Scheideweg. Sie kann den Aufschwung gemäß unserem Basisszenario erfolgreich fortsetzen, indem sie die Inflation in Schach hält und ein stabiles Wachstum erzielt. Es gibt jedoch auch drei andere mögliche Ergebnisse: die wilden 20er, eine Inflation oder die düstere Aussicht auf eine „Japanisierung“. Die wilden 20er Es gibt zwar keine…

Wirtschaft in der Eurozone wächst mit Hochdruck

Höhepunkt der Inflation im vierten Quartal -erhebliche Basiseffekte und Sonderbelastungen lassen aber einen baldigen Rückgang zu Tapering-Beginn der EZB im September Handel Großbritannien und EU wird unter Brexit-Niveau liegen In der zweiten Jahreshälfte rechnen wir mit einer Beschleunigung des europäischen Wachstums. Ein Grund ist das Ende der Impfkampagnen auf dem gesamten Kontinent Ende des dritten…

Chinas Kreditimpuls deutet auf eine Normalisierung der Wirtschaftsdynamik hin

China hat sich im vergangenen Jahr als erste große Volkswirtschaft von der Pandemie erholt und führt nun auch die geldpolitische Normalisierung an. Der Kreditimpuls – die Veränderung des Kreditvolumens in der Wirtschaft und ein guter Indikator für die allgemeine politische Haltung Pekings – stieg letztes Jahr dank der Unterstützung während der Pandemie, hat zuletzt jedoch…