Der Vorausblick der anderen Art – Prognosen einer Hellseherin: Teil 1

Vorhersagen 2010 von Rasalinde Haller

Prognosen Teil 1

astrologisch

2010 ist ein Sonnenjahr. Diese regiert ab 21.März und steht für Urkraft, die Verbindung zwischen allen Wesen, sogar Nähe zwischen Mensch und Tier. Vitalität, Energie und Kraft lassen uns das für viele schwierige Jahre mit viel Eigenverantwortung bestehen.
Man wird gegen manche Selbstüberschätzung, Großspurigkeit und Egozentrik (mehr Schein als sein) anzukämpfen haben. Großzügige Menschen helfen aber wieder, Selbstbewusstsein aufzubauen. Bis Anfang Juni spürt man noch die alten Mars Ausläufer und es läuft nicht alles einfach. Ein Trend „zurück zur Einfachheit“ beginnt. Mit größeren Belastungen müssen sich viele Menschen auseinandersetzen. Menschliche Nähe wird wichtiger. Die finanzielle Problematik ist 2010 noch nicht überwunden. Es gibt aber ein Zwischenhoch, speziell für gehobene Bereiche. Pluto beeinflusst die Geschichte der Menschen in den nächsten 14 Jahren. Völliges Umdenken und “anders leben” wird ein großes Thema. Ich sehe 2012 den Währungscrash von Dollar und gleich danach vom Euro. Bis 2018 wird finanziell und vor allem börsemäßig keine echte Erholung oder Stabilisierung stattfinden. Ab 2023 werden die Menschen dann bereit sein ihr Bewusstsein zu ändern und anders, natürlicher zu leben. Bei vielen gelingt dies aber nur unter Druck oder Zwang, aber vieles ändert sich. Die Devise wird sein “zurück zu einer natürlichen Lebensweise“. Die Achtung vor der Natur und den Tieren. Die Nachfrage nach Bio Produkten, “echten Naturprodukten und gesunden Lebensmitteln steigt. Die Menschen werden bereit sein, dafür auch mehr Geld auszugeben um damit die Bauern/Bio-Bauern zu unterstützen. Billigst Lebensmittel aus Fabrik-Erzeugung werden mehr und mehr hinterfragt.
Im zweiten Halbjahr 2010 hat der Planet Sonne bereits größeren Einfluss. Dies steht für gewünschte Transparenz und wird von den Menschen eingefordert werden. Man wird Licht in manch dunkle Machenschaften von Politik und Umwelt bringen. Viele streben nach Besserem und Sicherheit. Das Astrologische Symbol der Sonne ist der Kreis mit einem Punkt in der Mitte. Die Menschen sollen die Wahrheit wissen und gewisse Dinge auf den Punkt bringen. Viele Mystiker und eine neue religiöse oder esoterische Schiene streben zum Licht. Manche werden sogar die Meinung, Richtung, Erlösung, durch Außerirdische vertreten. Allerdings sehe ich das nicht, genau so wenig wie den Weltuntergang. Weder 2010 und auch nicht 2012.
Viele werden aber beginnen, den West-Materialismus in Frage zu stellen und mehr Menschlichkeit und Nähe als erstrebenswert und wichtig zu betrachten. Ich sehe 2010 keine Pandemie oder Seuche für die Menschen. Auch nicht in punkto Schweinegrippe. Allerdings muss man mit Auseinandersetzungen wegen Atomkraft, Raketen oder ähnlichem rechnen (Mars/Saturn).
Ende Juli gibt es Kriegsgefahr (nicht in Österreich). Uranus im Widder fördert Übergriffe. Der russische Bär (Russland) wird wieder Stärke zeigen (Gas ist ein Druckmittel). Bürgerkriegsereignisse und Unruhen beginnen 2010 in Europa. 2010 ist mit Wasserhochständen, Regengüssen und Muren in gefährdeten Gebieten zu rechnen.
2010 wird es in England, Frankreich, Gibraltar, Tunis, Istanbul, Indien, Süd-West Afrika und um insel und küstennahen Gebieten von Australien, Philippinen, Kolumbien sowie vor allem an der Ost Küste von Amerika (New York) dramatische Wasser-Hochstände und Tsunami-Gefahren geben. Der Tsunami, New York, betreffend, könnte sogar noch vor 2012 kommen (ein Angriff von Menschenhand, ein Auslöser durch eine im Meer hervorgerufene große Sprengung, eines Inselstiches weit entfernt, ist sehr wahrscheinlich). Die Mayas symbolisieren die Endzeit 2012 mit einem speienden Krokodil. Ich sehe dies als die Gefahr durch Wasser an.

Wetter – Prophezeiung

Österreich
Es ist ein Sonnenjahr. Der Mars wirkt aber noch stark bis 20. März. Der Winter 2009/10 wird wechselhaft sein. Ein milder Start, dann Kälte, Schnee, wieder Erwärmung, Regen, Stürme, wieder kälter. Ab 21 März (Frühlingsbeginn) herrscht dann die Sonne und das Jahr wird ab diesem Zeitpunkt dann meist mehr trocken als feucht. Der Sommer bringt Dürreperioden. Der April macht seinem Namen alle Ehre und wird unbeständig. Der Mai wird richtig frühlingshaft. Im Juni ist es meist schön. In höheren Lagen sollte man sich aber noch vor Nachtfrost schützen. Der Sommer wird sehr heiß und trocken, die Nächte kühlen aber oft sehr ab. Für die Landwirtschaft fällt zu wenig Regen. Der August ist anfangs noch gewittrig und fallweise stürmisch. Dann wird es sehr schön. Zum Monatsende wieder Stürme. Der Herbst wird für Urlauber und Landwirtschaft gut. Der erste Frost kommt eher früh. Möglich noch Ende Oktober. Gute Ernte bei Kirschen Zwetschken und Nüssen. Das Korn wird gut, auch der Wein gelingt 2010. Die Marillenernte ist gefährdet. Die Gelsenplage wird nicht so schlimm wie im Vorjahr. Achtung vor Motten und Würmern im Getreide und Obst.

FAMILIE/PARTNER/UMFELD – Prophezeiung

Es gibt immer variablere Partnerschaften, diese lösen die klassische Familie ab. Auf Kinder und Jugendliche wird mehr Rücksicht genommen. Schutzeinrichtungen werden gebildet. Gewalt gegen Frauen wird nicht mehr toleriert. Die Frau, das Matriarchat gewinnt an Bedeutung. Die Frauen werden auch fähig sein, mit der neuen Schwingung und der dadurch veränderten Lebensweise ab 2012 fertig zu werden. Sie können helfen, dass die Menschen wieder zur inneren Ruhe finden. (Vorher aber noch bürgerkriegsähnliche Zustände. Gesperrte Banken und ausgeraubte Supermärkte; das ab 2012 für die Dauer von 4 Monaten) Sex als Freizeithobby wird von einer neuen Keuschheit und als Gegentrend zur Übersexualisierung entstehen-Überfluss reizt nicht mehr. Die Schere zwischen Jung und Alt wird sich schließen. Eine neue Gelassenheit kann entstehen. Kunst zur Entspannung und als Energieausgleich. Das beginnende System in der Schule für das Leben lernen (Umgang–Gewalt-Minimierung- Erziehung) Psychologische Fächer in Pflichtschulen. Presse-Medien: ein Abwenden von reinen Katastrophenberichten. Das Nahebringen von interessant aufbereiteten Wissenschaftsthemen schafft neue Arbeitsplätze. Keine Pragmatisierungen, das Abschaffen wird Thema. Zurück zu Handwerksberufen. Reparieren wird ein Thema. Es wird wieder erschwingliche Schneider-Innen geben. Soziale, oft betreute Treffpunkte entstehen. Nicht nur Einkaufszentren, sondern ähnliche Institutionen wie früher der Dorfwirt oder der Kreisler entstehen in den Städten. Eine neue Nähe entsteht für die Menschen und hilft so, Depressionen zu vermeiden. Psychologisch betreute Gruppen; mehr Nähe wird gefragt sein.

Die Person Rosalinde Haller

Geboren am 25.04.1945 in Niederösterreich, Kosmopolitin
Wohnsitz: Wien und Amstetten

Vor etwa 35 Jahren entwickelte Frau Haller sehr starke mediale Fähigkeiten und ist seither engagiert auf dem Gebiet der Parapsychologie tätig. Sie erzielte im In- und Ausland große Erfolge im Beratungsbereich. Ihr Angebot beinhaltet unter anderem mediale Beratung, Hellsehen, Hellhören, Chanelling sowie Coaching für Einzelpersonen und Firmen. Sie ist Autorin von fünf Büchern.

Als Ausgleich und zum Abbau der aufgenommenen Energie – Beginn der Malerei als Hobby. Malen in Trans – Farblich genau auf dem Wohnbereich abgestimmte Auftragswerke. Öl-Leinwand, Großformatig, zu positiven Energetisierung von Räumen und zum erreichen innerer Harmonie.

http://www.hellsehen.net

Schreibe einen Kommentar