“Wie vermeide ich die 17 häufigsten Fehler als Trader/Investor.” (Serie: Teil 1/17)

Viele Menschen machen an der Börse die gleichen Fehler immer und immer wieder. Und diese sind sehr TEUER, vor allem für den ANFÄNGER, sei es als Trader oder als Investor. In dieser Serie werden wir die 17 häufigsten Fehler vorstellen, zusammen jeweils mit einer einfachen Lösung. (Basierend auf einem Blog aus 2013 von Marcus de Maria, Englands erfolgreichstem Trading & Investing-Coach).

Kannst Du erraten, was der erste Fehler ist?

Dies ist der erste Beitrag einer Vortragsreihe, welche die 17 häufigsten Fehler zum Inhalt hat die Menschen machen, wenn sie Handel und Investitionen an der Börse betreiben oder betreiben wollen. Das Problem ist, dass sie diese Fehler stets wiederholen bzw. immer wieder die gleichen Fehler gemacht werden, so dass dies wirklich die 17 Fehler sind, welche die meisten Händler (Trader) und Investoren machen. Der Einfachheit halber sprechen wir weiterhin immer über den kurzfristigeren Börsen-Handel also das “Trading”, gleiches gilt jedoch auch für den längerfristig orientierten Investor.

Beschreibung: Freedomtrader | „Wie vermeide ich die 17 häufigsten Fehler als Trader/Investor“ (Wir werden zukünftig alle 17 Fehler einzeln besprechen – dies ist Teil 1 dieser Serie.)

Der erste Fehler ist, dass sie nicht über einen (….) verfügen? Kannst Du antworten? Kannst Du die Lücke füllen? Sie haben keinen Trading-Plan. Sie haben einfach keinen Plan! Sie verstehen nicht, wo sie sich aktuell befinden, wohin sie gehen und wie man dorthin kommt. Also, bevor Du innerlich abschaltest und sagst “Oh Nein”…. Hast DU einen Plan? Einen schriftlichen, Dir sofort verfügbaren Plan? Dachtest Du, an dieser Stelle würde es bereits um Strategien und Risikomanagement gehen? Wenn Du nicht mit einem Plan startest, bist Du verloren.

Lass` mich Dir die Komponenten dieses Plans erklären. Zum Beispiel lautet die erste Frage WARUM? Frage Dich selbst warum tradest bzw. investierst Du? Du musst die Gründe aufschreiben, warum. Jedes Mal, wenn Du vielleicht einen Verlust oder mehrere Verluste in Folge hast, wenn Du frustriert bist, oder Du hast mit einer sonstigen Niederlage zu kämpfen, dann schaust Du auf Deinen Trading-Plan – was übrigens etwas ist was Du auf einer täglichen Basis tun solltest: Das ist Dein Plan! Setz`Dich hin, schau Dir Deinen Plan an, werde fokussiert – und beginne Dein tägliches Trading oder Investing. Ich zeige Dir die Unterschiede auf, zwischen jemand der sagen wir 10% pro Jahr macht, oder jemand, der 57% pro Jahr oder mehr macht. Ich spreche hier über herausragende Ergebnisse. Wenn es das ist, wofür Du Dich interessierst, stelle sicher daß Du einen Trading-Plan hast!

Warum tradest Du? Achte darauf, genügend Gründe dafür haben! Auch wichtig: WANN tradest Du? Mit anderen Worten … ist es am Morgen? Ist es am Nachmittag? Ist es am Abend? Ist es den ganzen Tag? Handelst Du nur die Vormittags-Sessions? Tradest Du nur Neuigkeiten? Du musst Dich entscheiden und planen, damit Dein Trading in Deinen Lifestyle passt. Also, wann handelst Du?

Ebenfalls sehr wichtig ist, natürlich genau entschieden zu haben WAS Du tradest? Bist Du eher wie ich, ein Aktienhändler oder ein Rohstoff-Investor, das ist, was ich zu tun pflegen, auch Gold und Silber und solche Dinge, oder bist Du ein Trader der FOREX bevorzugt? Also, was ist es, was Du handelst? Offensichtlich muss auch Klarheit hierüber Teil Deines Plans sein. Das musst Du ganz klar haben, denn man kann nicht sagen, “Oh, ich bin Händler, ich mache alles”. Was ist Dein Plan? Du musst Deinen Erfolg planen!

Hier jetzt ein weiterer Aspekt. Was ist mit diesem: WO? Wo wirst Du traden? Und ich meine damit nicht nur in welcher Zeitzone, mit anderen Worten, ob Du den US-Markt oder den Markt in Singapur nutzt, aber wo? Hast Du einen Ort, der nur Dein ist und wenn Du die Tür hinter Dir schliesst, bist Du in der “Trading Zone” (grossartiges Buch übrigens). Also wo? Ich weiss beispielsweise von Leuten, die wenn sie von der Arbeit heimkommen, beginnen zu traden. Also, was sie tun, ist, sie bereiten sich vor indem sie eine Dusche nehmen, sich mental vorbereiten – eben war Arbeit, jetzt trade ich – sich andere Kleidung anziehen – das war eben, jetzt bin ich bereit – sich ein Käppi aufsetzen – jetzt bin ich in der Trading-Zone… So stellen sie sicher, dass Ihre Umgebung daraus ausgerichtet ist, dass sie jetzt ein Trader sind!

Nächster Punkt. Natürlich enorm wichtig und das in keiner bestimmten Reihenfolge, sind Deine ZIELE. Ziele – was ist es, das Du heute erreichen willst, diese Woche, diesen Monat, in sechs Monaten, in einem Jahr? Du musst wissen was diese Ziele sind, damit Du es weisst, wenn Du tatsächlich am Ziel bist! Aber es gibt zwei Komponenten. Eines was Du erreichen möchtest. Mit anderen Worten, wieviel Prozent. Aber die andere, fast noch wichtigere Komponente ist, denn dies ist die Sache, die Dich dorthin bringt, wenn dies auch kaum jemand tut. Und das ist dieses: Es ist … Was sind die ein, zwei oder drei Dinge, auf die ich mich am heutigen Tag konzentrieren muss und wenn ich diese kontinuierlich und konsequent umsetzte, mir die gewünschten Prozente bringen? Lass mich Dir ein Beispiel geben: Ist es heute relevant, ohne irgendeine Emotion, korrekt in einen Trade zu kommen? Das ist eine Sache. Die andere könnte sein auszusteigen, ohne Emotion, auch wenn es mit einem Verlust passiert.

Dies wieder und wieder zu tun, jedes Mal, ohne jede Emotion. Mit anderen Worten, worüber ich hier rede, das Ziel heute könnte sein, an sich zu arbeiten, um nach Deinen Regeln zu traden. Einsteigen ohne Emotionen. Aussteigen ohne Emotionen. Einfach zu sagen, nächster Trade, nächster Trade, nächster Trade, weil Du weisst, dass die Wahrscheinlichkeiten zu Deinen Gunsten arbeiten, wenn Du die richtige Strategie hast und wenn Du Deinen eigenen Regeln folgst. Auch das kann Dein Ziel für heute sein und so wirst Du auch diese Prozentsätze erhalten. Das ist Dein Ziel.

Und dann natürlich auch, und das ist natürlich ein großer und wichtiger Aspekt, Dein WIE. Und hier gehts jetzt also um Strategien. Was also ist zu tun, um dorthin zu gelangen. Hier geht´s jetzt also um DEINE Strategien. Was sind Deine Strategien? Also mit anderen Worten, ist es eine Strategie, zwei Strategien, drei Strategien, bitte nicht mehr als das. Nicht 14.000 Strategien gleichzeitig – diese sollte Dir sagen, wann einzusteigen, wann auszusteigen, wieviel Geld zu investieren, welches Risikomanagement. All diese Dinge über die wir in weiteren Folgen sprechen werden.

All diese Dinge müssen Teil Deines Trading-Plans, also nochmal meine Frage Dich: Hast Du einen Trading-Plan der folgende Komponenten hat: Warum, Wann, Was, Wo, Wie, Was sind Deine Ziele? Sehr, sehr wichtig. Die nächsten Folgen diskutieren wir Dinge wie: einer der häufigsten Fehler ist, zwar einen Plan zu haben, aber sich nicht wirklich daran zu halten! Das wird eine der anderen Folgen berücksichtigen und wie das zu tun ist. Und ich denke, ich werde Anregungen geben können, wie am besten vorzugehen ist und mehr über die Strategien sprechen in einigen der nächsten Folgen.

Dies war der erste Beitrag einer ganzen Reihe von Tipps. Ich hoffe, dass es Dir gefallen hat, darum stelle sicher Dich hinzusetzen – auch wenn es nur eine Seite ist, und schreibe Dir einen Trading-Plan.

Dies ist der “Freedomtrader” mit den 17 häufigsten Fehlern die Menschen machen, wenn sie Trader und Investoren sind.

Wenn Du sofort mehr wissen willst, lade ich Dich ein, zu meinem kostenlosen „LIVE-Aktien-Trading-Coaching“.

Hier ein Überblick dazu: https://attendee.gotowebinar.com/rt/3011899167991733250

von Otis Klöber

Aktueller Short_Trade 28.07.2015

 

Schreibe einen Kommentar