Vermögenswert Sonne – sicher, zuverlässig und klimaneutral

Haben Sie Interesse bereits gezahlte Steuern zurückzuholen, um diese in Vermögen umzuwandeln?
Möchten Sie erfahren, wie Sie mit geringem Einsatz von Eigenkapital Vermögen aufbauen können?
Würden Sie gerne Kapital, welches derzeit auf Ihrer Bank liegt, gerne besser investieren?

Sollten Sie einer dieser Fragen mit JA beantworten lohnt es sich für Sie weiterzulesen.

Mit einer Direktinvestition in eine Photovoltaikanlage (nicht auf dem eigenen Dach) können Sie interessante steuerliche Förderung nutzen, während Sie mit geringem Einsatz von Eigenkapital Vermögen aufbauen können. Sollte Ihr Kapital unverzinst auf einer Bank liegen, können Sie mit dieser Investition einen sicheren und planbaren Ertrag von über 6 % erzielen.

Ein Direktinvestment in eine Photovoltaik-Anlage funktioniert wie folgt – oder gleich direkt HIER KLICKEN und alle Details in diesem kostenfreien Webinar erfahren!

– Sie kaufen einen fest definierten Anteil an einer Photovoltaik-Anlage, die bei Zahlung bereits fertiggestellt ist. Sie erhalten als Nachweis ein unabhängiges Gutachten eines vereidigten Sachverständigen. (vergleichbar mit dem Kauf einer Eigentumswohnung in einem Mehrfamilienhaus).

– Durch das EEG (Erneuerbare Energiengesetz) ist staatlich garantiert, dass der Strom von dieser PV-Anlage für 20 Jahre zu einem festen Preis in das örtliche Stromnetz eingespeist werden darf: d.h. Sie werden zum Stromunternehmer, ohne dass Sie ein Preis- oder Absatzrisiko haben. Der Ertrag nach Kosten liegt bei knapp über 6% p.a.

– Hinzu kommt ein steuerlicher Vorteil: als Stromunternehmer können Sie sofort 40% Ihrer Investitionssumme abschreiben und mit allen Einkunftsarten verrechnen. Im Jahr darauf können noch einmal 20% Sonderabschreibung und 5% lineare Abschreibung geltend gemacht werden.

Daraus lässt sich einiges gestalten:

– Aufbau einer Zusatzrente, ohne dass dafür eigenes Kapital eingesetzt werden muss.

Der Steuerrückfluss wird als Eigenkapital für eine Bankfinanzierung eingesetzt. Mit den monatlichen Stromerträgen wird das Darlehen getilgt. Damit ist das Darlehen nach spätestens 15 Jahren getilgt. Danach fließen die monatlichen Stromerträge nicht mehr an die Bank, sondern an Sie als Investor. Je nach Dauer des Pachtvertrages der PV-Anlage von 30 Jahren und mehr, fließen noch mind. 15 Jahre Erträge an den Investor.

– Alternative zur Verrentung einer Kapitallebens- oder Rentenversicherung:

Bei der Verrentung einer Lebensversicherung liegt der Ertrag bei max. 2-3%, ohne Inflationsschutz. Und nach Beginn der Verrentung kommt man nicht mehr an das Kapital. Bei der ‘Sonnenrente’ liegt der Ertrag bei knapp über 6% p.a. Und durch das Direktinvestment in einen Sachwert hat man auch einen Inflationsschutz. Im Todesfall geht die PV-Anlage auf die Erben über (die Rentenversicherung endet dann). Die PV-Anlage kann grundsätzlich, wie auch eine Immobilie, jederzeit verkauft oder verschenkt werden.

 

Wir haben uns für einen Partner entschieden, der großes know how nachweisen kann und vor allem Photovoltaikanlagen, die erst nach der Fertigstellung und einem Gutachten bezahlt werden. Das bringt unseren Kunden die maximale Sicherheit, da wir damit das Baurisiko ganz ausschließen. Laufende Risiken wie Brand, Blitzschlag, Hagel , Diebstahl etc. werden durch eine Versicherung abgedeckt.

HIER KLICKEN und alle Details in diesem kostenfreien Webinar erfahren!

 

 

 

Schreibe einen Kommentar