“Politiker bereiten Enteignungswelle vor”

Haben Sie manchmal den Eindruck, dass die Welt heute “verrückter” ist, als noch vor 10 Jahren? Wenn Sie sich die Nachrichten anschauen, bekommen Sie schnell den Eindruck, dass über viele Themen kaum noch rational diskutiert wird.

Macht zum Beispiel ein großflächiger Solarenergieausbau im sonnenarmen Deutschland überhaupt Sinn? Sind genderneutrale Toiletten wichtiger, als saubere? Und warum soll Deutschland Immigranten ungeprüft ins Land lassen, obwohl andernorts zu geringeren Kosten mehr Menschen geholfen werden kann?

Geldschwemme der Zentralbanken korrumpiert Politiker, Medien und unsere Gesellschaft

Was hat all dies mit den Finanzmärkten zu tun? Ganz einfach: Auch völliger Unfug muss finanziert werden. Die Planwirtschaftler der Europäischen Zentralbank haben es sich dabei leicht gemacht. Denn durch die Zinsmanipulation kommt der Staat auf Kosten der Sparer quasi umsonst an Geld.

Stellen Sie sich vor, Sie könnten auf Knopfdruck Geld herbeizaubern. Würden Sie noch sparsam mit Ihren Ressourcen umgehen? Natürlich nicht! Die Nullzinspolitik sorgt damit nicht nur für massive Blasen an den Märkten… sondern auch für katastrophale Entscheidungen der Politiker.

Politiker bereiten Enteignungswelle vor

Einige Politiker scheinen jedoch zu ahnen, dass die Party nicht ewig weiter gehen kann… und dass irgendwann die Rechnung kommt. Doch anstatt die Ausgaben zu senken, machen diese Bürokraten genau das Gegenteil. Sie tüfteln bereits unter Hochdruck an neuen Methoden, um Ihnen als Sparer in schlechten Zeiten Ihr Geld zu enteignen.

Das ganze geschieht nicht im Verborgenen, sondern in aller Öffentlichkeit. So wurde zum Beispiel erst vor wenigen Wochen das Bankgeheimnis abgeschafft. Ein deutlicher Wink mit dem Zaunpfahl, was auf Sie als Anleger schon bald zukommt. Eine Enteignungswelle von Privatvermögen, sobald der Geldfluss der Zentralbanken wieder versiegt.

Verlassen Sie sich nie auf den Staat!

Denken Sie aber nicht nur an die jetzige Rechtslage. Wenn die nächste Krise ins Haus steht – und die wird kommen – kann der Staat blitzschnell die geltenden Gesetze abändern. Denn diese sind das Papier nicht wert, auf dem Sie gedruckt sind. Das haben Sie deutlich gesehen, als Angela Merkel auf eigene Faust das Schengen-Abkommen außer Kraft gesetzt. Oder daran, dass die Maastricht-Regeln zur Staatsverschuldung seit Jahren gebrochen werden.

Was Sie jetzt an Einschränkung der Bürgerrechte und staatlicher Enteignung sehen, wird nur der Anfang sein! Wenn den Finanz-Eliten die Optionen ausgehen, dann droht Ihnen weitaus Schlimmeres. Als Anleger müssen Sie daher unbedingt jetzt handeln und sich auf den Orkan vorbereiten, der sich am Horizont zusammenbraut.

Schreibe einen Kommentar