Weltgrößter Hedgefonds “bearish für fast alle Anlageklassen”

Ray Dalios Hedgefonds Bridgewater Associates scheint sich auf einen Marktcrash vorzubereiten. Laut einem Bloomberg Bericht hat der Hedgefonds seine Long-Positionen massiv zurückgefahren. Insgesamt “überwiegen die Short-Positionen”.

“2019 wird ein gefährliches Jahr”

Greg Jensen von Bridgewater, gab vor kurzem eine ernüchternde Aussicht auf die Märkte ab. “Die Stimulusprogramme der Zentralbanken werden zurückgefahren und gleichzeitig hebt die Fed die Zinsen an. 2019 wird ein gefährliches Jahr. ”

Eine ähnliche Warnung kam von Urjit Patel, dem Chef der indischen Zentralbank. Er warnte, dass die engere Geldpolitik der US-Notenbank Fed zu einer Katastrophe an den Finanzmärkten führen könnte.

Für Bridgewater sind die Warnzeichen überdeutlich. “Für Anleger ist die Gefahr bereits jetzt gegeben.” Greg Jensen erklärt das so:”Die Märkte sind bereits verwundbar, denn die Fed dreht die Liquidität ab und erhöht gleichzeitig die Zinsen. Das macht Bargeld seltener und damit attraktiver als Anlagewert. Es ist genau das Gegenteil der hohen Liquidität und der 0 % Cashquote, die uns aus der Gefahrenzone herausgebracht haben.”

Außerdem warnt Jensen vor einem “Goldlöckchen” Szenario. Die Märkte würden völlig utopische Vorhersagen für die Zukunft machen. “Anleger gehen von einer fast perfekten Inflation knapp über dem 2 % Ziel der Fed aus.”

Bridgewater ist skeptisch, was dieses Szenario angeht.

“Wir glauben nicht, dass sich alles so positiv entwickeln wird, wie die Märkte erwarten.”

Merkwürdig ist auch, dass Bridgewater als einer der wenigen Hedgefonds überhaupt Prognosen bis über das Jahr 2019 hinaus stellt. Die Prognosen der meisten Permabulls enden einfach mit 2019.

Jensen schreibt dazu: “Die meisten Analytiker haben nach 2019 keine steigenden Zinsen eingepreist. Die Erträge von Anleihen sollen laut diesen Prognosen kaum ansteigen.  Das scheint für uns völlig unrealistisch.

Denn die Haushaltsdefizite werden weiter steigen und die Fed wird weiter seine Bilanz reduzieren. Niemand würde diese Anleihen kaufen, wenn die Erträge tatsächlich flach verlaufen.”

Bridgewater hat eine deutliche Warnung an alle Anleger…

“Wir sind bearish für fast alle Vermögenswerte. Die US-Wirtschaft bewegt sich auf einen Spätzyklus hin aber die Märkte gehen davon, dass einfach alles so weiter gehen wird wie bisher.” Auf keinen Fall sollten Sie jetzt noch Standardaktien halten. Sie riskieren, in einem Blitzcrash -70 oder sogar -90 % Ihres Vermögens zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar