Schlagwort: Finanzmarkt

Mit dem KfW Förderkredit – Energieeffizient Sanieren Kredit (151) sanieren oder kaufen

kfw-logo

Das KfW Programm 151 ist für jeden interessant, Wer vorhandenen Wohnraum energieeffizient saniert oder neuen bereits energieoptimierten Wohnraum erwirbt. In diesem Programm wird neben einem vergünstigten Kredit (max. 75.000 €) auch ein Tilgungszuschuss gewährt. Also in Programm ,das jeder kennen sollte. Wer bekommt die Förderung? Jeder,der den Antrag rechtzeitig, also VOR Beginn der Sanierung oder…

Marketing-Dienstleistungen preiswert einkaufen

mel_Studie_Versicherung_Grafik_1

Untersuchung von HÖVELER HOLZMANN CONSULTING zeigt: Versicherer wollen und können beim Einkauf von Marketing-Dienstleistungen Kosten sparen. Die meisten Versicherungsgesellschaften stehen in Folge der Finanzkrise unter einem starken Kostendruck. Stagnierende Budgets oder gar Budgetkürzungen beim Marketing sind daher keine Seltenheit. Zugleich sollen die Aktivitäten der Marketing-Abteilungen jedoch mehr Wirkung zeigen. Deshalb wurden in den vergangenen Jahren…

Die 10 Mythen der Finanzkrise

Artikel von Michael Hörl Wären die US-Zinsen nicht von 8% (1990) auf 1% (2003) abgesenkt worden, und hätte der Euro ab dem Jahr 2000 nicht denselben Effekt auf Spaniens oder Griechenlands Schulden gehabt, es hätte weder Finanz- noch Eurokrise gegeben. Denn einen mit 8% verzinsten Kredit investiert man maximal in die eigenen Vier Wände, nicht…

Man of the Month – Frank Ehmann: Spezialist für moderne Kundengewinnungsprozesse im Maklergeschäft

Sofern Sie sich für moderne und effiziente Neukundengewinnung interessieren, dürfen wir Ihnen heute eine außergewöhnlich gute Nachricht überbringen. Es ist uns gelungen, Ihnen mit Frank Ehmann den branchenerfahrenen Experten zum Thema multimediale Kommunikation und automatisierte Neukundengewinnung vorstellen zu dürfen. Die bedeutet für Sie: mit qualifizierten Neukunden zu besseren Umsätzen bei gleichzeitig mehr Freizeit! Frank Ehmann versteht sich…

Wissenschaftlich nachgemessen: Steigt die Macht der Großkonzerne?

Glaskugel_Wahrsagerin_2012_Waehrungsreform_Zukunft_finanzmarkt

Gastkommentar von Michael Hörl „Die 500 größten Konzerne kontrollierten 1994 ein Viertel des Welt-BIPs, 2005 war es schon ein Drittel“, so Christian Felber von „Attac Österreich“ verschwörerisch . Was der Globalisierungskritiker nicht sagt: Es sind nie dieselben Firmen (aus denselben Ländern) an der Spitze. Betrachtet man sie aber über die Jahrzehnte, so ist der eine…

Inkassounternehmen: Branchenstudie liefert erstmals umfassende Zahlen zum Gesamtmarkt

Hot-Finanz-News

 Inkassounternehmen bearbeiten pro Jahr 18,8 Millionen außergerichtliche Mahnungen, die sie zu 80 Prozent einer Klärung zuführen. Dadurch entlasten sie die Justiz millionenfach von Forderungsstreitigkeiten (Zahl der gerichtlichen Mahnbescheide pro Jahr: ca. 9 Millionen). Typische Auftraggeber der Inkassounternehmen sind das Handwerk, der Handel sowie Banken, die Wohnungswirtschaft, Dienstleister, das Gesundheitswesen und die öffentliche Hand. Pro Jahr…

Für mehr unternehmerischen Spielraum: Sale-and-lease-back als Trend in der Mittelstandsfinanzierung

Die Stimmung im deutschen Mittelstand ist so gut wie lange nicht mehr und gerade die deutsche Wirtschaft profitiert stark von der weltwirtschaftlichen Erholung. Viele Unternehmen haben in der Krise der letzten Monate Liquiditätsreserven aufgebraucht und benötigen nun neues Kapital zur Finanzierung von Wachstum. Laut aktuellen Studien ist der Zugang zu Bankkrediten zwar grundsätzlich leichter geworden,…

Grüne Jobs – gut für Umwelt und Arbeitsmarktstatistik

Dass Erneuerbare Energien das Klima langfristig schützen, ist bekannt. Dass sie auch für den Abbau von Arbeitslosigkeit sorgen können, ist dagegen eher ein wenig diskutierter und unbekannter Aspekt. Am Beispiel von Siemens, die in den USA Windturbinen produzieren, zeigen wir, wie gut Klimaschutz und eine funktionierende Wirtschaft miteinander harmonieren können. Am Stadtrand des 11.000-Seelen-Städtchens Fort…

Vorteile und Risiken Tagesgeld

Ein Tagesgeldkonto hat den Vorteil, dass es täglich mit einem ansprechenden Zinssatz verfügbar ist. Vom Grundsatz her funktioniert ein Tagesgeldkonto ähnlich wie ein Giro-Konto. Für Auszahlungen muss jedoch ein mit dem Tagesgeldkonto verknüpftes Girokonto bestehen. Einzahlungen können jedoch von jedem Girokonto aus auf ein Tagesgeldkonto erfolgen. Der größte Vorteil des Tagesgeldkontos ist jedoch, dass die…

Ein Konto in der Schweiz, ein Problem?

flagge_schweiz

 Wenn das Geld vor dem Transfer ins Ausland versteuert wurde, so sind keine Schwierigkeiten zu erwarten. Ein Problem gibt  es, wenn das Geld am deutschen Finanzamt vorbei geschleust wird. Besonders, seit dem sich Staat sich entschlossen hat, Finanzdaten die widerrechtlich beschafft wurden, regelmäßig zu kaufen. Diese Praxis ist zwar grenzwertig, aber sie  treibt nun dem…

Euro-Land ist abgebrannt: Vier Irrtümer, die es in die Pleite führten

Sigmar Gabriel (SPD) schießt sich auf die Banken als Krisen-Bösewichte ein. Doch sind Bankenpleiten nur die Folge, nicht aber die Ursache der Finanzkrise. Der Täter heißt „Euro“ – und er musste aus vier Gründen scheitern. Euro-Irrtum Eins: „Alle Menschen sind gleich“ In Bezug auf Menschenrechte oder –würde ist das richtig. Nicht aber in Bezug auf…

Inflation! Wie sage ich es meinen Kunden?

Das Thema Inflation ist die Grundlage einer jeden Versorgungsplanung – der wichtigste Punkt. Darüber sind sich alle Finanzdienstleister einig. Trotzdem ist die Einschätzung zur Höhe durchaus unterschiedlich: zwischen 1,5% und 9% schätzen die besten Finanzdienstleister in meinen Coachings. Tipp Nr. 1: Lassen Sie Ihre Kunden selbst rechnen. Mit dem BWK miniMAX(R) – Volksrechner.com. Das ist…

Edelmetalle, die neue Sicherheit?

Gold-Chart-Prognose

Der Glanz des Goldes rief zu jeder Zeit Glücksritter auf dem Plan und auch heute in der Zeit der Krise, bauen wieder viele Anleger auf Edelmetalle. Das Geld wird aus den immateriellen Anlagen gezogen und mit der Hoffnung auf sichere Zeiten in Edelmetallen angelegt. Aber ist das immer noch eine gute Idee? Nun, die Edelmetallpreise…

4. Hauptstadtmesse der Fonds Finanz in Berlin am 24.09.2013

Zum vierten Mal öffnet die Hauptstadtmesse der Fonds Finanz am 24. September ihre Pforten in Berlin. Die kostenfreie Versicherungs- und Finanzdienstleistermesse in Europas größtem Convention Center gilt als eine der wichtigsten Kommunikationsplattformen der Finanzdienstleisterbranche in Deutschland. Nach dem enormen Erfolg auf der KVK-Messe präsentiert die Fonds Finanz auch in Berlin zwei Star-Redner: Eröffnungsredner Steffen Ritter…

Grafiken für Finanzberater & Versicherungsmakler: PKV Vergleich, Geld, Gold, Crash, Abzocke… – bereits ab 1 EUR

Im Internet- und Social Media Zeitalter wird es immer wichtiger professionell aufzufallen und den potentiellen Kunden im Gedächtnis zu bleiben! Ganz leicht geht es, wenn Sie qualitative Fotos und Grafiken in Ihrer Vermarktung (Webseite, Blog, Firmenbroschüre usw.) verwenden. Viele Berater und Makler verwenden kostenlose Grafiken die meistens verpixelt sind oder sogar die Nutzungrechte verletzten. Wieso…

Die Urangst vor dem Zinseszinseffekt

Wenn Kapitalismuskritiker beweisen wollen, dass das inkriminierte System nachhaltig ja gar nicht bestehen könne, dann bringt man das sogenannte Zinseszins-Paradoxon hervor. So etwa im Deutschlandfunk.  „Unendliches Wachstum kennt die Natur nicht, somit auch keinen Zinseszinseffekt.“ Und weil der Kapitalismus ja auf diesem fuße, gäbe es auch diesen nicht (ewig). So einfach ist das. Dann aber…

3. Kölner Versicherungs- und Kapitalanlagemesse am 13. Juni 2013 in Köln

Kostenfreie Kundenanfragen in Höhe von 100,- € für alle Besucher der 3. Kölner Versicherungs- und Kapitalanlagemesse am 13. Juni 2013 in Köln: http://www.kvk-messe.de Sehr geehrte Gruppenmitglieder/innen, heute haben wir ein besonderes Angebot für Sie: kostenfreie Kunden von uns in Kooperation mit finanzen.de! Unser Leadpartner finanzen.de hat zur diesjährigen Kölner Versicherungs- und Kapitalanlagemesse am 13. Juni…

Viel Regulierung, wenig Verpflichtung zu mehr Information und Transparenz

KWAG Rechtsanwälte: Gesetzgeber zieht aus den Skandalen der vergangenen Jahre bei den Geschlossenen Fonds die falschen Konsequenzen Nach Ansicht der auf die Vertretung von Investoren spezialisierten KWAG Kanzlei für Wirtschafts- und Anlagerecht verfehlt der mehr als 500 Seiten starke Diskussionsentwurf zur Umsetzung der europäischen AIFM-Richtlinie in deutsches Recht ihr Ziel. Zwar soll am Ende der…