Mit offenen Augen durchs Leben / Fielmann – ein Konzept geht auf

proffevon Michael Proffe

US-Homepage
https://www.proffe-publishing.com/home/
Deutsche-Homepage
https://www.proffe-publishing.com/de/home/

 

In der letzten Woche haben wir uns mit dem Megatrend Gesundheit befasst.
Gesundheit ist eines DER Themen schlechthin.

Ein Trend, der schon seit Jahrzehnten, wenn nicht sogar schon seit Jahrhunderten läuft. Schon immer war Gesundheit eines der wichtigsten Güter der Menschen.

Allerdings muss man sagen, dass Gesundheit in früheren Jahren ein Privileg der Reichen war. Zugang zu Ärzten und Medizin, so wie wir es heute kennen, war nicht immer selbstverständlich.

Und wenn ich sage früher, so gilt das für unsere Gesellschaft in Mitteleuropa. Wirft man einen Blick auf den Rest der Welt, so ist Zugang zu Medizin und ärztlicher Betreuung dort immer noch ein Privileg.

Wir hatten in der letzten Ausgabe drei große Säulen der Gesundheit herausgestellt. Ernährung, Bewegung und medizinische Versorgung wollen wir im Folgenden in den “Proffe News” etwas näher beleuchten.

In diesem Zuge haben wir in der letzten Woche einen Blick auf den Wert Gilead Sciences geworfen. Gilead ist ein Biotechnologieunternehmen mit der Kernkompetenz in der Behandlung von lebensbedrohlichen Infektionskrankheiten.

Aber die Gesundheit fängt nicht erst dort an, wo es lebensbedrohlich wird.

Ganz im Gegenteil. Wenn Sie ein Pflaster kaufen, dann befinden Sie sich auch schon in der Gesundheitsbranche.

Oder wenn Sie eine Verletzung am Bein haben und für eine gewisse Zeit mal eine Krücke brauchen.

Stellen Sie sich vor, Sie hören nicht mehr so gut, auch dafür gibt es mittlerweile Geräte, die Ihnen da helfen.

Es gibt also viele Möglichkeiten, sich im Gesundheitssektor mit Aktien zu platzieren.
Aber auch hier ist natürlich der Blick auf die Unternehmen unumgänglich, deshalb ist mein Tipp: Augen auf beim Aktienkauf.

Herzliche Grüße
Ihr

Michael Proffe

 

Mit offenen Augen durchs Leben

Generell ist es immer gut, mit offenen Augen durchs Leben zu laufen. Das gilt nicht nur für die Anlage in Aktien.

Was aber machen die Menschen, die zwar die Augen offen halten können, aber trotzdem nicht so gut sehen?

Na klar, die tragen dann eine Brille.

Was glauben Sie, wie viele Menschen in Deutschland ständig eine Brille tragen, oder auch nur gelegentlich? Es sind wahrscheinlich mehr, als Sie glauben.
Schauen wir uns doch mal die folgende Statistik an:

Bild1

Na, hätten Sie das geglaubt? Die Statistik bezieht sich auf die Bevölkerung ab 14 Jahren. Das heißt, dass weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung immer oder gelegentlich eine Bille trägt.

Brillen sind also ein Riesenmarkt und das ist ja auch klar.

Kaum eine gesundheitliche Einschränkung (wenn wir das mal so nennen wollen) ist so einfach zu beheben wie die Fehlsichtigkeit. Sehr effektiv und günstig.

Wobei günstig das nächste Stichwort ist. Ich kann mich daran erinnern, dass vor 30/35 Jahren Brillen extrem teuer waren. Die Modelle, die man von der Krankenkasse verschrieben bekam, waren auf Anhieb als solche zu erkennen.

Doch das musste nicht sein. Und das erkannte auch ein Mann namens Günther Fielmann, der 1972 sein erstes Brillenfachgeschäft eröffnete. Sein Konzept: modische Brillen auf Rezept.

Das Konzept hat sich bis heute durchgesetzt. Das Unternehmen wuchs in den letzten 30 Jahren zu einem Konzern heran und ist nun unangefochten die Nummer eins in Deutschland.

Fielmann – ein Konzept geht auf

Bild2

Ein Unternehmen aus der Gesundheitsbranche.

Nicht spektakulär, es geht nicht um lebensrettende Maßnahmen. Es geht einfach nur darum, ein Produkt anzubieten, was weit über der Hälfte der deutschen Bevölkerung dabei hilft, gut den Alltag zu meistern.

Fielmann seit August 2011 mit fast 100 %

Bild3
Das ist schon ein Investment wert. 100% ist ein toller Erfolg, aber es geht noch besser.

Denn wenn wir Fielmann nicht alleine lassen, sondern mit anderen starken Trendfolgern zusammen in ein Depot stecken, dann ist noch einiges mehr drin.

Entwicklung meines Börsendienstes “Proffes Newcomer”

Bild4
Das ist mein Börsendienst „Proffes Newcomer“. Er richtet sich an Börsenanfänger und alle, die mit kleinem Geld die ersten Schritte wagen wollen.

Wir sind im Spätsommer 2011 mit 3.000€ gestartet und stehen nun bei 8437,77 Euro.

Der Börsendienst kostet 149 € im Jahr und ich zeige Ihnen dort nicht nur mein Trendfolgesystem, sondern auch wie Sie ganz konkret handeln müssen, um ein erfolgreiches Trenddepot zu managen.

Sie können jederzeit mit 3.000€ starten. Oder falls Sie etwas mehr Geld zur Verfügung haben, geht das auch. Bis zu einer Summe von 10.000 € können Sie problemlos „Proffes Newcomer“ nachbilden.

Und der Einstieg ist günstig. Denn Sie sehen, wie das Depot nach den letzten Verwerfungen an den Börsen nachgegeben hat. Das werden wir in den kommenden Wochen wieder schnell aufholen.

Warten Sie also nicht zu lange, starten Sie am besten noch heute.

Sie können „Proffes Newcomer“, so wie alle meine deutschsprachigen Börsendienste, 30 Tage lang kostenlos testen. Falls Sie dann nicht zufrieden sind, müssen Sie nichts tun, die Belieferung endet dann automatisch.

Hier können Sie sich für den kostenlosen Test anmelden.

Gesundheit ist ein Megatrend mit dem, wie Sie oben sehen, richtig gut Geld zu verdienen ist.

Wir erkennen also, dass dieser Megatrend viele Chancen für uns bereithält.
Und bis jetzt haben wir nur den medizinischen Bereich betrachtet, die beiden Säulen Bewegung und Ernährung sind da nicht minder spannend.

Damit werden wir uns in den nächsten Ausgaben der „Proffe News“ beschäftigen.

Veranstaltungen in München

Für die Veranstaltung in München am 30.4.16 sind nur noch ein paar Plätze frei.

Wenn Sie mich also in München persönlich treffen möchten, dann müssen Sie jetzt wirklich schnell sein.

Ich gehe davon aus, dass bis zum Wochenende der Samstag komplett ausgebucht ist.

Möchten sie noch einen der letzten Plätze für Samstag ergattern, dann haben Sie hier die Chance.

Auch das Seminar „Turbo Gewinne mit Megatrends“ ist schon sehr gut besucht.
Hier sollten Sie sich auch nicht mehr allzu lange Zeit lassen, wenn Sie dabei sein wollen.

Dieses Seminar ist etwas für Fortgeschrittene. Hier zeige ich Ihnen die hohe Kunst des Handelns. Während des Seminartages werden wir bereits erste Positionen kaufen. Inhalt des Seminars ist dann, wie Sie diese Positionen im weiteren Verlauf von zu Hause aus managen.

Ich zeige Ihnen also, wie Sie Ihr eigenes Depot managen, also Kauf- und Verkaufsentscheidungen selbst treffen und umsetzen.

Das ist nicht so kompliziert, wie Sie vielleicht denken.

Ein spezielles Börsenprogramm und meine Indikatoren werden Ihnen dabei helfen.
Dass das gut funktioniert, haben die Teilnehmer der letzten Jahre bereits erlebt.

Im Jahr 2012 hielt ich dieses Seminar das erste Mal ab und startete mit einem Depot vom 15.000 €. Seitdem stieg das Depot von 15.000€ auf sage und schreibe 250.000€. Und wie man das macht, zeige ich Ihnen in diesem Seminar.

Es lohnt sich also, melden Sie sich jetzt hier an um dabei zu sein!

Von 15.000 € auf 250.000€ seit 2012 – „Seminar Turbo Gewinne mit Megatrends“

Bild6

 

 

 

Schreibe einen Kommentar