Beitrag 13. September Tag des positiven Denkens

Einmal wie Pippi Langstrumpf sein!

Pippi Efraims Tochter Langstrumpf macht sich die Welt … widdewidde wie sie ihr gefällt! Ganz so einfach ist es im richtigen Leben nicht – aber manchmal würde uns etwas mehr positives Denken gut tun. Doch zu oft haben wir Angst vor Misserfolgen und probieren deshalb etwas Neues erst gar nicht aus. Ein Gefühl, das Pippi offensichtlich nicht kennt oder es einfach nicht beachtet. Als Möglichkeitsseherin geht sie sogar noch einen entscheidenden Schritt weiter: Jenseits des negativen oder positiven Denken existiert für sie eine Welt, in der tatsächlich IMMER ALLES möglich ist. Sie führt ein erfolgREICHES Leben. Oder wie würden Sie es bezeichnen, wenn Sie einen Limonadenbaum Ihr Eigen nennen könnten? Mehr zum “Tag es positiven Denkens” lesen Sie im aktuellen Kommentar von Marc M. Galal.

Über eine Veröffentlichung in Ihrem Magazin, Newsletter oder Portal freuen wir uns natürlich. Ebenso, wenn Sie uns eine Info, Belegexemplar oder -link zukommen lassen – vielen Dank vorab.

Erfolgreiche Grüße

Schreibe einen Kommentar